Nach 83 Jahren hat sich Frau Marie Dudová (geboren Hammerl) in ihre Klasse gesetzt | Hartenberg

Nach 83 Jahren hat sich Frau Marie Dudová (geboren Hammerl) in ihre Klasse gesetzt

18. října, 2015

Wenn sie geboren wurde, hat sich das Jahr 1926 geschrieben, und wenn sie das erste Mal die Türen der Hartenberger Schule öffnete, schrieb sich das Jahr 1932. Nach 83 Jahren hat sich Frau Marie Dudová in die erste Bank der gleichen Klasse gesetzt.

„Hier wohnte Herr Oberlehrer…, und hier gegenüber Herr Fenderl, der Lehrer“, zeigte sie auf eine und dann auf die andere Seite im Erdgeschoß. Die erste Klasse war von der Treppe links im Obergeschoß. Und auf den Weg in die gleiche Klasse begab sie sich auch diesen Samstag. Die 996 Monate sind wie ein Blatt vom Baum geflogen.

Auf einer alten vergrösserten und eingerahmten Fotografie zeigte sie mit glänzenden Augen auf ein kleines Mädchen. Das war sie und die Augen hatte sie immer gleich tief und wunderschön. Sie hat sich in die Bank gesetzt und blätterte durch eine alte Kronik durch. „Hier ist mein Onkel!“, zeigte sie an eine Stelle in der Kronik. Da schrieb sich das Jahr 1906 und ihr Onkel besuchte die gleiche Schule. Zu der Zeit war die Schule gerade fünf Jahre alt.

Es war schön dabei zu sein, zu erzählen…. Und wenn dann Frau Dudová die Feier hinter der Schule verlassen hat, hat sie gelacht und flüsterte: „Ich würde tanzen!“. Sie erlaubte mir, sie umzuarmen und auf die Wange zu küssen. Und mit mir hat sich auf einmal auch die Welt gedreht.

September 26, 2015